Value Proposition Canvas Deutsch

Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis

Value Proposition Canvas bildet die Frage nach der Wert- und Nutzenschöpfung

Analog zum Business Model Canvas, geht es auch beim Value Proposition Canvas (VPC) darum, ein Geschäftsmodell, beziehungsweise eine Idee, zu visualisieren. Anhand eines bestimmten Rasters können Sie die Idee auf einer Art Leinwand (Canvas) entwickeln. Das Value Proposition Canvas lässt sich als Weiterentwicklung oder Ergänzung des Business Model Canvas verstehen. Erfahren Sie hier, welchen Nutzen das VPC stiftet und inwiefern es zum Unternehmenserfolg beitragen kann. 

Value Proposition Canvas als Weiterentwicklung des Business Model Canvas

Den Schwerpunkt des Value Proposition Canvas (auf Deutsch in etwa so zu übersetzen: Leinwand der Wertversprechen) bildet die Frage nach der Wert- und Nutzenschöpfung für Ihre Kunden. Das Value Proposition Canvas bietet somit eine zusätzliche, kundenzentrierte Komponente für das Business Model Canvas. Als Instrument eignet sich das VPC zur systematischen Betrachtung Ihrer Zielgruppe. Auch zur Zielgruppenanalyse findet das VPC Anwendung. Es unterstützt Sie, zielgerichtet auf Bedürfnisse sowie Probleme Ihrer Kunden zu reagieren. 

In der Folge können Sie Ihren Kunden gezielt Produkte und Dienstleistungen anbieten, für die tatsächlich Bedarf und Nachfrage besteht. Gleichermaßen lässt sich die Frage klären, was Sie potenziellen Interessenten anbieten können, um für diese interessant zu sein. 

Value Proposition Canvas und sein Aufbau

Der Aufbau des Value Proposition Canvas lässt sich in zwei Ebenen unterteilen. Meist werden auf der rechten Seite die Kundensegmente und ihre Bedürfnisse dargestellt. Links stehen Ihre Value Propositions, das heißt Ihr Wertversprechen dem Kunden gegenüber. 

Kundensegmente

Die Seite der Zielgruppe ist immer auf bestimmte Kundensegmente fokussiert. Dabei wird deutlich, welcher Teil Ihrer Value Proposition am besten zu dem jeweiligen Kundensegment passt. Die jeweiligen Segmente lassen sich von verschiedenen Perspektiven aus betrachten. 

Eine der Perspektiven betrachtet die Customer Jobs, darunter Aufgaben und Probleme, die für Kunden wichtig sind. Dazu gehören neben funktionalen auch emotionale und soziale Kundenbedürfnisse, die gleichermaßen zu berücksichtigen sind. 

Eine weitere Perspektive betrifft die sogenannten “Pains” (=Schmerzen). Hierbei handelt es sich um Herausforderungen, auf die Kunden vor oder während der Erledigung der Aufgaben treffen. Diese können für Frustration sorgen und sind daher zu vermeiden. 

Der Gegenpol sind die sogenannten “Gains”. Diese bezeichnen die positiven Erlebnisse Ihrer Kunden bei der Erledigung der Aufgabe. Es geht darum, was Kunden durch die Erledigung gewinnen. Auch Gains weisen sowohl funktionale als auch emotionale und soziale Aspekte auf. 

Value Proposition

Nach der Identifikation der Kundenbedürfnisse, werden auf der Seite der Value Proposition die Wertversprechen mit Bezug auf Customer Jobs, Pains und Gains formuliert. 

Analog zu den Kundenbedürfnissen sind hier drei Werte- und Leistungskategorien zu formulieren. Produkte und Dienstleistungen stellen Antworten auf die konkreten Customer Jobs dar. Diesbezüglich sollten Sie bestimmte Eigenschaften und Merkmale der Produkte oder Services genau aufführen, die aus Kundensicht wichtig sind. 

Eine weitere Kategorie der Value Propositions sind die sogenannten “Pain Relievers”. Diese sind auf die negativen Erlebnisse der Kunden ausgerichtet, also die Pains. Hier ist zu erläutern, inwiefern Ihre Produkte oder Services die Kundenprobleme lösen. 

Die Kategorie “Gain Creators” listet diejenigen Value Propositions auf, die einen Mehrwert für Kunden schaffen. Hier geht es um die Befriedigung der Gains der Kunden, die als Extra oder gar unerwarteter Wert zu verstehen sind. 

Fazit der Mitdenkerin zum Thema VALUE PROPOSITION CANVAS DEUTSCH

Ein starkes Werte- und Leistungsversprechen ist eine wesentliche Voraussetzung des erfolgreichen Business Models. Mit dem Value Proposition Canvas haben Sie ein wertvolles Tool, um sowohl zielgruppenspezifische Bedürfnisse als auch entsprechende Leistungen präzise herauszuarbeiten.

Strategieberatung Lexikon

Das Mitdenker Lexikon

A

AUTOMATISIERUNG VON GESCHÄFTSPROZESSEN

B
C
D
E
F
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner
x